Spargelsuppe aus Spargelenden

image_pdfimage_print

Resteverwertung: Suppe aus hölzernen Spargelenden

Wisst ihr noch als ich meinte, ihr sollt die hölzernen Spargelenden nicht wegwerfen? Jetzt ist es so weit! Ich zeig euch, wie ihr daraus eine leckere Spargelsuppe macht! Wenn ihr nicht so oft Spargel esst, könnt ihr die Enden auch einfrieren bis ihr genug davon habt.

IMG_1223-2

Zutaten (für 2 Personen)

  • 250-300 g Spargelreste
  • Gemüsefond
  • 2 EL  Butter
  • 2 EL Mehl
  • 100 ml Milch
  1. Die Spargelenden kommen in einen Kochtopf und werden mit Gemüsefond bedeckt. Kocht sie für 15 Minuten. Anschließend püriert ihr alles mit einem Pürierstab und gießt es durch ein Sieb in eine Schüssel. Die Spargelreste gut auswinden.
  2. Für die Einbrenn Butter schmelzen, Mehl dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Dabei sollen sich keine Klumpen bilden. Weiters gebt ihr unter ständigem Rühren nach und nach die Milch dazu. Schließlich kommt noch der Spargelfond hinzu und fertig ist die Suppe!
  3. Servieren könnt ihr sie mit scharf angebratenem Spargel, Croûtons oder wie ich das gemacht habe mit gerösteten Haselnüssen. Das Rezept für diese findet ihr hier!

Viel Freude beim Ausprobieren und hier noch die Schritt- für- Schritt- Anleitung:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

4 Gedanken zu “Spargelsuppe aus Spargelenden

  1. Pingback: Erdbeer-Spargel-Salat |

  2. Pingback: Risotto agli Asparagi (Spargelrisotto) |

  3. Pingback: Spargelstangen im Blätterteigmantel |

  4. Pingback: Bunte Spargelquiche | Eatalicious

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.