Pasta alla Norma

image_pdfimage_print

Ein Hauch von Sizilien in eurer Küche

Pomodori freschi, Melanzane e Basilico! Die Zutaten dieses mediterranen Gerichts lassen bereits auf deren Herkunft schließen. Na habt ihr’s gewusst? Natürlich Sicilia, das Land der Sonne, der Aromen und der Vielfalt.

Um die Namensbezeichnung des Gerichts ranken sich die Legenden. Aber eines ist ihnen gemein: sie alle drehen sich um die bekannte italienische Persönlichkeit Vincenzo Bellini. Oder vielmehr um seine bekannte Oper NORMA. Egal welcher Legende man diesbezüglich Glauben schenkt, der sommerliche aromatische Geschmack des Gerichts ist auf jeden Fall gesichert, wenn ihr diesem Rezept folgt.

Ich habe Penne Rigate verwendet, genauso könnt ihr aber auch beispielsweise Rigatoni hernehmen.

IMG_1234.jpg

Schwierigkeit: leicht  –  Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten (für 2 Personen)

  • 200 g Penne Rigate/ Rigatoni
  • 1 kleine Melanzani
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Salz und Pfeffer
  • ein paar Blätter Basilikum
  • Ricotta Salata (Ersatz: Pecorino oder Parmiggiano)
  1. Zuerst gebt ihr das Öl in eine beschichtete Pfanne und schwitzt die Knoblauchzehe an. Schneidet die Melanzani in Würfel. Gebt sie zum Knoblauch in die Pfanne und köchelt die Melanzani für 10 Minuten in Olivenöl bei geschlossenem Deckel.
  2. Nun kommt die Dose geschälte Tomaten hinzu. Salzt und pfeffert den Inhalt der Pfanne, gebt ein paar Blätter Basilikum hinzu und köchelt das Sugo 15 Minuten auf niedriger Temperatur mit geschlossenem Deckel.
  3. Währenddessen bereitet ihr die Pasta vor. Dafür füllt ihr einen Kopchtopf mit Wasser und gebt ausreichend Kochsalz dazu. Kocht das Wasser, wird die Pasta hinzu je nach Packungsanweisung al dente gekocht. Während dieses Vorgangs gebt ihr einen Schöpflöffel Kochwasser zum köchelnden Sugo.
  4. Ist die Pasta al dente, wird das Kochwasser über ein Sieb abgelassen und die Pasta kommt direkt in die Pfanne zum Sugo. Die Knoblauchzehe könnt ihr nun entfernen.
  5. Alles gut vermengen, auf den Tellern anrichten und klassischerweise mit Ricotta salata, ansonsten mit Pecorino oder Parmiggiano und Basilikumblättern anrichten.

Buon appetito! 🙂

Hier noch die Schritt – für – Schritt – Anleitung:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Ein Gedanke zu “Pasta alla Norma

  1. Pingback: Küchengespräche mit Giusy |

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.