Mozartknödel auf Erdbeerspiegel mit frischem Obst

Nougatknödel im Topfenteig

image_pdfimage_print

Erdbeer-, Marillen- und Zwetschkenknödel… Als mein Bruder und ich noch klein waren, warteten wir immer mit großer Vorfreude auf die ersten Obstknödel! Nachdem unsere Mama die Knödel nur dann machte, wenn das jeweilige Obst wirklich reif war, waren die runden Köstlichkeiten bei uns zuhause ein echter Hit.

Wussten wir, dass es Knödel gab, baten wir die Mama mit unseren großen Kinderaugen, doch ein paar mit Schokokugeln zu füllen. Meist wurde unser Wunsch nach den Nougatknödel im Topfenteig erfüllt 🙂

Mozartknödel

Ganz einfach können aus den Nougatknödel Mozartknödel werden. Für diese kulinarische Komposition zu Ehren des berühmten Salzburgers W. A. Mozart einfach Mozartkugeln als Fülle verwenden. Die kleine, runde Köstlichkeit mit der Schokoladen-Pistazien-Marzipan-Fülle beeindruckt nicht nur Gäste und Kinder! Sie schmeckt auch einfach besser als die gekaufte Variante.

Damit bei der Herstellung nichts schief geht, hab ich hier für euch das Rezept für die leckeren Nougatknödel im Topfenteig:

2018-05-02 20.11.19.jpg

Zutaten (für ca. 10 Nougatknödel im Topfenteig)

Für den Teig:

  • 150 g glattes Mehl
  • 250 g Topfen
  • 1 Ei
  • Prise Salz

Für die Brösel:

  • 75 g Semmelbrösel
  • 10 g Butter
  • 2 EL Zucker

Für die Fülle:

  • ca. 10 Schokokugeln z.B.: Mozartkugeln
  1. Für den Knödelteig Mehl, Topfen, Ei und Salz mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Portionsweise Teig abnehmen, einen kleinen Taler formen, die Schokokugel hineinlegen und den Knödel formen. Diese wallen 10 Minuten im kochenden Wasser.
  2. Währenddessen werden die Brösel zubereitet: Butter in einer Pfanne schmelzen, die Brösel darin rösten und den Zucker beigeben. Die fertigen Knödel aus dem Kochwasser heben, kurz abtropfen lassen und in der Pfanne mit den Bröseln wälzen.
  3. Servieren könnt ihr die Nougatknödel im Topfenteig nach Belieben auf einem Fruchtspiegel und frischen Früchten.

Hier noch die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Einfrieren

Formt ihr mehr Knödel als ihr essen könnt, könnt ihr diese ganz einfach einfrieren. Und zwar ohne sie vorher im Wasser wallen zu lassen. An dem Tag, an dem ihr sie dann kochen möchtet, die Knödel einfach im gefrorenen Zustand ins kochende Wasser geben.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Nougatknödel im Topfenteig
Autor
Veröffentlicht am

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.