Spaghetti alla Carbonara - das Original

Spaghetti alla Carbonara

image_pdfimage_print

Römisches Gericht mit authentischer Geschichte

Lehnt euch zurück und versetzt euch ins Jahr 1944. Ihr seid in der ewigen Stadt Rom, es herrscht Krieg. Irgendwo inmitten der engen Gassen, den gepflasterten Straßen, den alten Wohnhäusern, den unzähligen Kirchen und den historisch bedeutsamen Monumenten kommen amerikanische Soldaten und die Römerin Gomena zusammen:

Draußen herrschte Krieg, es war kalt und ihr Zuhause war weit weg. Den Speck in die Hände nehmend schluchzten sie: „It’s like home“. Sie baten um Erlaubnis und gaben den Speck unter dem aufmerksamen Blick von Gomena in die Pfanne. Dabei versuchten sie etwas nachzubilden, das – was ich später lernte – das amerikanische Frühstück war: Eier und Speck. Sie brieten den Speck mit ungeheurem Fingerspitzengefühl an. Ohne ihre Verlegenheit zu verbergen, fragten die Soldaten Gomena, ob sie ihn zur Pasta mit den Eiern und dem Käse auf ihre Teller geben dürften. „It‘s like out home“, murmelten sie, „If you don’t want to taste, we understand“

(Frei übersetzt aus „Uomini e Pecore“ von Davide Enia)

Diese Szene repräsentiert die Geburtsstunde der Spaghetti alla Carbonara. Das Gericht dürfte tatsächlich um 1944 entstanden sein, da es vor dem Krieg noch gänzlich unbekannt war. Als Rom befreit wurde, waren Nahrungsmittel knapp. Eine der wenigen Ressourcen waren die verteilten Rationen der alliierten Truppen: pulverisierte Eier und Speck. Diese führten zum Prototyp der Spaghetti alla Carbonara.

Schnelle aber nichtsdestotrotz authentische Spaghetti alla Carbonara

Heute kennt jeder Spaghetti alla Carbonara! Dieses Gericht ist ideal, wenn es bei euch einmal schnell gehen muss und wenn der Kühlschrank mal wieder (fast) leer ist. Denn hierfür braucht ihr nur wenige Zutaten und nein Zwiebel und Schlagobers zählen nicht dazu 😉

2019-03-09 13.10.34-2.jpg

Zutaten (für 2 Personen)

  • 230 g Spaghetti
  • 75 g Speckschwarte: Schweinebacke (guanciale) oder Schweinebauch (pancetta)
  • 3 kleine Eier
  • 30 g römischer Pecorino oder ersatzweise Parmiggiano
  • Pfeffer
  • Salz
  1. Spaghetti in Salzwasser al dente kochen.
  2. Währenddessen schneidet ihr die Speckschwarte ab. Diese könnt ihr für ein anderes Gericht aufheben. Den übrigen Speck zuerst in Scheiben und dann weiter in kleine Streifen streifen.
  3. In einer kleinen Schüssel Eier, Pecorino oder Parmiggiano, etwas Pfeffer und eine Prise Salz kräftig mit einem Schneebesen vermischen.
  4. Den Speck in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe anbraten.
  5. Sind die Spaghetti pronti, lässt ihr das Kochwasser über ein Sieb ab und vermischt die Spaghetti in der Pfanne mit dem angebratenen Speck auf hoher Temperatur.
  6. Nehmt die Pfanne vom Herd und leert die Eimischung darüber. Kurz vermischen und fertig sind eure Spaghetti alla Carbonara! Wichtig bei diesem letzten Schritt ist, dass die Eimischung nicht ganz stockt. Die Spaghetti sollen schön cremig werden.

Consiglio – Empfehlung

Wollt ihr die Spaghetti extra cremig und trotzdem den italienischen Stil beibehalten ohne Panna, Schlagobers hinzuzufügen? Ein Tipp von mir ist einfach etwas vom Kochwasser zum Speck hinzufügen, bevor die Pasta dazukommt.

Hier noch die Schritt – für – Schritt – Anleitung:

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Spaghetti alla Carbonara
Autor
Veröffentlicht am

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.