Gefüllte Zucchiniblüten

Familienrezept aus Apulien

Eine weitere Köstlichkeit, die ich in Apulien mit der Schwiegermama zubereitet habe, sind gefüllte Zucchiniblüten alias Fiori di Zucca Ripieni. Sie erfreuen nicht nur das Auge, sondern auch den Gaumen! Dieses Rezept eignet sich als originale Vorspeise oder Beilage.



Denkt ihr euch gerade ihr habt noch nie Zucchiniblüten im Handel gesehen? Tatsächlich sind sie nur im Frühjahr und Sommer erhältlich. Sie werden von den Zucchinipflanzen gewonnen. Diesen werden die Blüten abgenommen, damit die Zucchini nicht zu groß werden. Baut ihr selbst Zucchini an, könnt ihr die Blüten wenn sie noch knackig sind von den Zucchini herunterdrehen. Ansonsten findet ihr sie oft auf Märkten.

Weiteres Rezept mit Zucchiniblüte

Sucht ihr nach einem weiteren Rezept mit Zucchiniblüten, hab ich hier noch eines für euch:

Im Bierteig Frittierte Zucchiniblüten

IMG_3048-2.jpg

Schwierigkeit: leicht – Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 12-16 Zucchiniblüten
  • 4 Blätter Prosciutto Cotto (Schinken)
  • 1 Mozzarella
  • Semmelbrösel zum Bestreuen
  • etwas Olivenöl

  1. Von den Zucchiniblüten den Stempel außen entfernen und innen die Knospe herunterdrehen. Die Zucchiniblüten dann vorsichtig waschen und abtropfen lassen.
  2. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Mozzarella in kleine Würfel schneiden und den Schinken kleinere Streifen oder Quadrate teilen.
  3. Mozzarellawürfel in den Schinken einwickeln, die Blütenspitzen vorsichtig öffnen und befüllen. Die Blütenspitze zusammendrehen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech positionieren. Habt ihr alle Blüten gefüllt, bestreut ihr sie noch mit Semmelbröseln und beträufelt sie mit etwas Olivenöl.
  4. Gefüllte Zucchiniblüten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für 10 Minuten backen und anschließend servieren.

Gefüllte Zucchiniblüten: Schritt-für-Schritt-Anleitung