Quiche Lorraine

image_pdfimage_print

Bon Appétit!

 

Herkunft der Quiche

Quiche bedeutet so viel wie Kuchen. Die Quiche besteht aus Mürbteig und einer Füllung aus Eiern und Speck. Ein herzhafter Kuchen sozusagen.

Stammen tut sie aus Frankreich. Genauer gesagt aus Lothringen!

Inspiriert von…

Inspieriert zu diesem Gericht hat mich The Stepford Husband! Ich hab seine Quiche Lorraine fast exakt übernommen und bin mehr als zufrieden mit dem Resultat. Sein Rezept findet ihr hier: Quiche Lorraine von The Stepford Husband.

Servieren

Ihr könnt die Quiche als Hauptgang servieren. Dann empfehle ich als Beilage unbedingt einen grünen Salat, da die Quiche sonst schnell eintönig wird. Aber auch als Partysnack oder Vorspeise eignet sie sich sehr gut!

Trick

Die Quiche wird in einer Tarte-Form gebacken. Habt ihr diese nicht zuhause, verwendet doch einfach eine stinknormale Tortenform! So hab ich’s auch gemacht 🙂

IMG_4380.jpg

Schwierigkeit: mittel – Zubereitungszeit: 45 Minuten Backzeit: 30 Minuten

Zutaten (für 5 Personen)

  • 250 g glattes Weizenmehl
  • 140 g kalte Butter
  • 1 TL Salz
  • 50 ml kaltes Wasser
  • 1 große Zwiebel
  • 200 g Bauchspeck
  • 100 g Bergkäse
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g Sauerrahm
  • 4 Eier
  • 1 TSP Muskatnuss
  • eine Prise Salz
  • etwas Pfeffer
  1. Zuerst bereitet ihr den Mürbteig vor: In kleinere Würfel geschnittene kalte Butter kurz mit Mehl und Salz vermengen. Einen ganzen Teelöffel Salz verwenden. Ansonsten schmeckt der Mürbteig später süß! Mulde formen, in die ihr das Wasser gebt. Nun alles rasch zu einer Teigkugel verarbeiten. Diese wird in Frischhaltefolie gewickelt und rastet ½ Stunde im Kühlschrank.
  2. Währenddessen klein gehackte Zwiebel in Öl auf mittlerer Stufe anschwitzen bis die Zwiebel leicht braun werden. Immer wieder einen Schuss Wasser hinzugeben und weiter dünsten bis die Zwiebel weich sind. Das kann schon einmal 10-15 Minuten dauern.
  3. Speckschwarte abschneiden. Speck zuerst in Streifen, dann weiter in längliche Stücke schneiden. 5 Minuten zusammen mit den Zwiebeln anbraten. Bei diesem Schritt kein Wasser mehr hinzufügen.
  4. Eier mit einem Schneebesen verquirlen. Sauerrahm und geriebenen Käse unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Wirklich nur eine Prise Salz, da der Speck schon würzig genug ist.
  5. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Teig dünn ausrollen. Form damit belegen. Mit der Gabel den Teig einstechen und 5 Minuten im Ofen backen.
  6. Sauerrahmmischung mit der Speckmischung verrühren und die Menge in die Form füllen. Für 30 Minuten backen.
  7. Quiche zusammen mit einem Salat als Beilage servieren.

Bon Appétit!

Tipp: Bleibt etwas über, könnt ihr die Quiche im Kühlschrank lagern oder aber auch einfrieren!

Hier noch die Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein gutes Gelingen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.