Spargelstangen im Blätterteigmantel

image_pdfimage_print

Spargelzeit!

Ihr Lieben, die Spargelzeit läuft auf Hochtouren! Das saisonale Edelgemüse ist so vielseitig einsetzbar, dass es bestimmt nicht an Ideen mangelt, ihn lecker zuzubereiten.

Heute empfehle ich euch die Spargelstangen im Blätterteigmantel! Mit nur wenigen Zutaten könnt ihr das Gericht als Vorspeise oder Hauptgang servieren. Viel Spaß beim Nachkochen 🙂

IMG_5417-3

Zutaten (für 6 Spargelstangen im Blätterteigmantel):

  • 1 Packung Blätterteig
  • 500g Spargel
  • 6 Blätter Schinken
  • 40g würziger Hartkäse
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Eigelb
  • 1 Schuss Milch

Zuerst wird der Spargel vorbereitet. Dafür einen hohen Topf zu 3/4 mit Wasser befüllen, Kochsalz dazu geben und das Wasser zum Kochen bringen. Spargel waschen und die hölzernen Enden abschneiden. Aus diesen könnt ihr eine Spargelsuppe machen. Den Spargel mit einem Küchengarn zusammenbinden und sobald das Wasser kocht für 3 Minuten in den Topf stellen. Wasser abseihen und Spargel auskühlen lassen.

Blätterteig ausrollen und in 6 Quadrate schneiden. Jedes Quadrat auf zwei aneinandergrenzenden Seiten 1cm vom Rand entfernt parallel zu diesem einschneiden.

Immer 3-4 Spargelstangen zusammenlegen, mit einem Blatt Schinken mittig umwickeln, vom Käse dünne Streifen runterschneiden und jeweils 2-3 von diesen in das Päckchen legen. Pfeffern und den Blätterteigmantel um den Spargel wickeln. Dafür die Ecken gegengleich einschlagen.

Eigelb mit Milch verquirlen und die Spargelstangen im Blätterteigmantel damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 20 Minuten backen.

IMG_5407

8 Gedanken zu “Spargelstangen im Blätterteigmantel

      • Sophie Binder

        Das ist cool! Dadurch, dass es Spargel eben nicht immer gibt, schätzt ich ihn um so mehr, wenn dann die Spargelzeit endlich da ist! Und dann wird richtig viel damit gekocht 🙂 Zeit für neue und alt bewährte Rezepte!!

      • Genau. Ich nutze es auch voll. In den letzten Tagen koche ich dann meistens Suppe auf Vorrat zum einfrieren, dass der Abschied mir nicht so schwer fällt. Es ist trotzdem immer sehr lang und irgendwann vermisst man das wunderbare Gemüse .

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.