Zucchini-Vollkorn-Galette auf Ricottaboden

image_pdfimage_print

Was ist eigentlich eine Galette?

Bestimmt kennt ihr die herzhafte Galette aus Frankreich. Sie ist das Gegenspiel zur süßen Crepé, die meist mit Schokolade gefüllt wird. Die Galette hingegen wird je nach Belieben mit Schinken, Käse und oft auch einem Spiegelei serviert.

Die Zucchini-Vollkorn-Galette auf Ricottaboden ist eine Abwandlung der Galette aus Frankreich. Optisch ähnelt sie ihr, da der Teig gleich eingeschlagen wird. Während die klassische Galette allerdings aus Buchweizen besteht, hält für die Zucchini-Vollkorn-Galette auf Ricottaboden ein Topfen-Butter-Teig her.

Was macht die Zucchini-Vollkorn-Galette auf Ricottaboden so besonders?

Ihr werdet es nicht glauben! Aber das Tüpfchen auf dem i ist bei der Zucchini-Vollkorn-Galette auf Ricottaboden die geriebene Zitronenschale. Diese wird unter den Ricotta gemischt und macht die Galette wirklich einzigartig!

Vollkorn-Galette

Ich habe auf 300g Mehl 100g Vollkornmehl hergenommen. Nach Belieben könnt ihr mehr oder weniger davon untermischen.

Zutaten

Für den Strudelteig:

  • 175 g weiche Butter
  • 250 g Topfen
  • 100g Weizenvollkornmehl
  • 200 g Mehl (glatt)
  • 2 Messerspitzen Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 1 Eigelb mit etwas Wasser verquirlt zum Bestreichen

Für den Belag:

  • 700g Zucchini
  • 100g Bauchspeck
  • 250g Ricotta
  • 25g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • geriebene Schale von 1/2 Zitrone

Butter, Topfen, Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mit den Händen zu einer Masse verkneten. Diese auf einer Arbeitsfläche weiter zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Bauchspeck in Stifte schneiden und ohne Öl gold-braun anbraten. Zucchini in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Bauchspeck aus der Pfanne nehmen und Zucchinischeiben in der Pfanne anbraten. Bei Bedarf Öl hinzugeben. Salzen, pfeffern und 5 Minuten bei geschlossenem Deckel dünsten. Deckel entfernen und für weitere 10-15 Minuten scharf anbraten, damit die Zucchinischeiben Farbe bekommen. Anschließend auskühlen lassen.

Ricotta mit Parmesan, Salz, Pfeffer und geriebener Zitronenschale vermengen. Teig ca. 5 mm hoch ausrollen. Ricottamischung in der Mitte verteilen und einen Rand von ca. 5 cm lassen.

Zucchinischeiben und Speckstifte auf dem Ricotta verteilen. Eigelb mit etwas Wasser verquirlen. Rand einklappen und mit der Eigelbmischung bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 40 Minuten backen. Wird der Teig schnell dunkel, Backpapier mit einem Kochlöffel auf der Galette beschweren.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Zucchini-Vollkorn-Galette auf Ricottaboden
Autor
Veröffentlicht am

Ein Gedanke zu “Zucchini-Vollkorn-Galette auf Ricottaboden

  1. Pingback: Zucchine al Vino | Vorspeise oder Beilage | Eatalicious

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.