Risotto mit Radicchio, Speck und Scamorza

image_pdfimage_print

Mit Radicchio kochen ist in unseren Breiten nicht sehr bekannt. In Italien gibt es allerdings einige Rezepte mit dieser leicht bitteren Salatart. Heute präsentiere ich euch das Risotto mit Radicchio, Speck und Scamorza.

Mundet euch Scamorza, der rauchige Kuhmilchkäse, hab ich hier noch ein weiteres Rezept für euch: Risotto mit Funghi und Scamorza.

Zutaten für das Risotto mit Radicchio, Speck und Scamorza

  • 185 g Risottoreis
  • 200 g Radicchio
  • 150g Scamorza
  • 50g Speckstifte
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Weiß-/Rotwein zum Ablöschen
  • 1 rote Zwiebel
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Die Gemüsebrühe in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Zwiebel halbieren, in Halbringe schneiden und in einem großen Topf im Olivenöl glasig dünsten. Damit die Zwiebeln nicht anbrennen, einen Schuss Wasser hinzufügen bis sie goldbraun sind. Speckstifte hinzufügen, anbraten und Reis glasig dünsten, anschließend mit dem Weißwein aufgießen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und nach und nach mit der Gemüsesesuppe aufgießen. Hierbei aufpassen, dass der Reis nicht anbrennt. Auf mittlerer Stufe köcheln und immer wieder mit einem Schöpflöffel Suppe bedecken und umrühren.

Die letzten 5 Minuten noch Radicchio hinzufügen und zum Schluss den und Scamorza. Ist der Käse geschmolzen, das Risotto mit Radicchio, Speck und Scamorza servieren.

Haltbarkeit

Ihr könnt das Risotto problemlos im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag mit etwas Gemüsebrühe aufgießen, erwärmen und erneut genießen.

Ein Gedanke zu “Risotto mit Radicchio, Speck und Scamorza

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.