Vollkornpizza all’Ortolana

image_pdfimage_print

Beim Pizza-Workshop im Küchenstudio von EP: Austria in Wiener Neudorf bereiteten wir 3 verschiedene Pizzen zu. Eine davon war diese leckere Vollkornpizza all’Ortolana. Außerdem gab es noch die Pizza Fritta und die Mini-Pizzen aus Blätterteig.

Ortolana bedeutet Gemüsegärtnerin. Diesen Namen verdankt die Pizza dem Umstand, dass sie mit Gemüse, meist mit gegrillten Melanzani, Zucchini und Paprika, belegt wird. Das besondere an dieser Pizza ist, dass sie zu 50% aus Vollkornmehl besteht.

Hier findet ihr den den Beitrag zu einem weiteren Workshop, bei dem wir ein italienisches Menü zubereitet haben: Workshop Cena Italiana.

Zutaten (Für 2 Vollkornpizza all’Ortolana):

Für den Teig:

  • 250g Weizen-Vollkornmehl
  • 250g Weizenmehl
  • 5g Germ
  • 10g Honig
  • 300 g lauwarmes Wasser
  • 30 g Olivenöl
  • 15 g Salz

Für den Belag:

  • 2 gelbe Paprika
  • 1 roter Paprika
  • 1 große Zucchini
  • 3 Mozzarella
  • 1 Glas entkernte Oliven
  • 1 Flasche Tomatensoße
  • Origano
  • Kräutersalz
  • Salz
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Backpulver in lauwarmem Wasser auflösen. Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken.  Backpulver-Wasser-Gemisch zusammen mit dem Honig in die Mulde geben.
  2. Die flüssigen Zutaten langsam mit dem Mehl vom Rand vermischen. Nach und nach das Wasser dazugeben. Nach der Hälfte des Wassers das Salz beifügen und den Teig unter Hinzugabe des restlichen Wassers weiterkneten. Ist der Teig homogen, langsam das Öl dazugeben. Für weitere 5 Minuten auf einer Arbeitsfläche kneten.
  3. Den Teig zu einem Ball formen, eine Schüssel darüberstülpen und 10 Minuten gehen lassen.  Nun verleiht ihr dem Teig den letzten Schliff und schleift ihn. Die Anleitung dazu findet ihr weiter unten. Den geschliffenen Teig in eine Schüssel geben, mit etwas Mehl bestäuben und mit Frischhaltefolie abdecken. 2-3 Stunden bei eingeschaltetem Licht im Ofen gehen lassen (Je länger desto besser).
  4. Zucchini in Scheiben und Paprika in Streifen schneiden. Auf der Grillplatte grillen, mit dem Kräutersalz würzen und bei Seite stellen.
  5. Mozzarella in Scheiben und weiter in Streifen schneiden und in einem Sieb abtropfen lassen.
  6. Den nun doppelt so hohen Teig mit der Teigspachtel in zwei Teile teilen, die wieder geschliffen werden. Teigstücke auf einem Brett mit einem Geschirrtuch bedeckt ein letztes Mal für 30 Minuten gehen lassen.
  7. Tomatensoße in eine Schüssel geben, salzen und mit Origano würzen.
  8. Nun wird ein Teig nach dem anderen mit den Händen von innen nach außen flachgedrückt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt.
  9. Einen Schöpfer Tomatensoße auf die Pizzamitte geben und mit dem Löffel kreisförmig verteilen. Mit dem gegrillten Gemüse und den Oliven belegen, mit Olivenöl beträufeln und den Mozzarella darauf verteilen.
  10. Eine Vollkornpizza all’Ortolana nach der anderen im vorgeheizten Ofen bei 180-200 Grad für ca. 15 Minuten backen.

Vollkornpizza all’Ortolana: Teig schleifen

Den Teig an einer der vier Seiten ausziehen (dehnen) und über den Rest legen (falten). Das an allen vier Seiten wiederholen, verkehrt herum hinlegen und auf der Arbeitsfläche rund schleifen indem ihr den Teig mit der rechten Hand vom Körper wegdreht und mit der linken Hand herdreht, bis eine glatte und regelmäßige Kugel resultiert.

Die Fotos in diesem Beitrag wurden freundlicherweise von EP: Austria zur Verfügung gestellt (©EP:).

3 Gedanken zu “Vollkornpizza all’Ortolana

  1. Pingback: Mini-Pizzen aus Blätterteig | Schnelles Rezept | Eatalicious

  2. Pingback: Pizza Workshop | Rückblick auf den Workshop | Eatalicious

  3. Pingback: Pizza Fritta | Pizzarezept aus Süditalien | Eatalicious

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.