Paccheri mit Lachs, Oliven und Limettenzesten

image_pdfimage_print

Italienische Gerichte sind meist einfach und schnell zubereitet. So gelingen auch die Paccheri mit Lachs, Oliven und Limettenzesten im Handumdrehen.

Wie im Allgemeinen bei der Cucina Italiana gilt es dabei aber eins zu beachten: die Qualität der Zutaten! Am besten investiert ihr in ein qualitativ hochwertiges Lachsfilet und in gute Oliven. Die Kombination aus zartem Lachsfleisch, fruchtigen grünen Oliven und der intensiv-frischen Zitrusnote durch die grünen Limetten garantiert für eine Geschmacksexplosion.

Wer dieses Gericht liebt, sollte unbedingt auch Paccheri mit Meeresfrüchten ausprobieren.

Rezept (für 2 Portionen Paccheri mit Lachs, Oliven und Limettenzesten):

  • 210g Paccheri
  • 200g frischer Lachs
  • 100g Kräuterphiladelphia (Alternative: Ricotta)
  • 50ml Schlagobers (Sahne)
  • 1 Handvoll grüne Oliven ohne Kern
  • 25ml Weißwein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Limette
  • Salz und Pfeffer

Gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und Paccheri nach Packungsanleitung al dente kochen. Währenddessen schneidet den Lachs (ohne Haut) in Würfel. In einer Schüssel Philadelphia und Schlagobers mit einem halben Schöpflöffel vom Nudelwasser verquirlen..

Knoblauchzehe schälen und in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen. Lachsstücke hinzufügen und für 2 Minuten braten. Mit dem Weißwein ablöschen und Oliven hinzufügen. Knoblauchzehe entfernen und Philadelphiasoße zum Lachs hinzufügen. Pasta abseihen und in der Pfanne mit dem Lachs schwenken. Die Schale einer Limette abreiben und Paccheri mit Lachs, Oliven und Limettenzesten servieren.

Haltbarkeit

Am besten ist es ihr verzehrt das Gericht nach der Zubereitung. Ansonsten kann es für maximal einen Tag im Kühlschrank aufgehoben werden. Das Einfrieren wird nicht empfohlen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.