1

Schokoladen Salami

Die Schokoladen Salami hab ich erstmals bei Freunden in Italien gegessen. Sie ist ein Klassiker unter den italienischen Süßigkeiten. Den Namen verdankt sie dem Umstand, dass sie in ihrer Form und Aufmachung einer Salami ähnelt. Tatsächlich besteht sie aus einfachen Butterkeksen, Schokolade, Eiern, Zucker, Butter und etwas Rum. Nachdem sie zu einer Rolle geformt wird, rastet sie im Kühlschrank am besten für die ganze Nacht.

Da sie aus wenigen Zutaten besteht und ganz ohne Backen gelingt, ist sie sehr schnell zubereitet und eignet sich auch als Mitbringsel. Weitere Geschenkideen findet ihr hier: Gruß aus der Küche.



Zutaten für eine Schokoladen Salami

  • 150g Butter
  • 150g Staubzucker
  • 200g Kochschokolade
  • 175g Butterkekse
  • 2 Eier
  • 10ml Rum

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Butterkekse mit den Händen zerkleinern. Dabei dürfen ruhig etwas größere Stücke übrig bleiben.

Butter mit Zucker und Eier schaumig schlagen und den Rum untermengen. Als Nächstes die geschmolzene Schokolade nach und nach einrühren. Zu guter Letzt noch die Butterkekse untermischen.

Den Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Dann zu einer Rolle formen und in Backpapier einwickeln. Die Schokolade Salami nun für ein paar Stunden, am besten über Nacht im Kühlschrank kalt stellen. Vor dem Servieren/Verschenken rundherum mit Staubzucker bestäuben. Wer möchte kann für den Salamieffekt noch einen Garn rundherumbinden.

Haltbarkeit

Die Salami hält sich im Kühlschrank und sollte innerhalb von ein paar Tagen aufgegessen werden.