Foodbloggerin in Action

Workshop Cena Italiana

image_pdfimage_print

Am 17. Oktober 2019 fand der Workshop „CENA ITALIANA“ im Küchenstudio von EP: Austria in Wiener Neudorf statt. Mit von der Partie waren 12 fleißige Hobbyköchinnen und –köche, die italienisches Essen lieben und die eigenen Kochkünste dahingehend erweitern wollten. Gemeinsam haben wir ein authentisch italienisches Menü gekocht. Als Einstimmung gab es dreierlei italienische Antipasti, auf die ein cremiges Kürbis Risotto folgte. Naschkatzen kamen auch nicht zu kurz, denn bei einem echten italienischen Abendessen darf das Dolce auf keinen Fall fehlen. Nachdem alles wie am Schnürchen lief, konnten wir unsere saisonalen Erzeugnisse dann auch bald genießen! Wie alles genau ablief erfährt ihr in diesem Beitrag und im Video im Anschluss an den Beitrag.

Ein weiterer Workshop, den ich im März 2020 abgehalten habe, war der Pizza Workshop.

Foodbloggerin in Action
Weiterlesen

Küchengespräche mit Simona aus Ligurien

Küchengespräche mit Simona (Liguria)

image_pdfimage_print

Aus Chiavari, Ligurien

Mit Simona und ihrer Tochter Rachele verbinde ich unzählige Erinnerungen. Mit 18 Jahren ging ich als Au Pair nach Mailand, um 1 Jahr die italienische Sprache, das Essen, das Land und die Leute näher kennenzulernen. Ich hatte eine wunderschöne Zeit und großes Glück das Jahr bei Simona und Rachele verbringen zu dürfen, denn ich fühlte mich auf Anhieb wohl bei ihnen.

Weiterlesen


Spaghetti alla Carbonara

image_pdfimage_print

Römisches Gericht mit authentischer Geschichte

Lehnt euch zurück und versetzt euch ins Jahr 1944. Ihr seid in der ewigen Stadt Rom, es herrscht Krieg. Irgendwo inmitten der engen Gassen, den gepflasterten Straßen, den alten Wohnhäusern, den unzähligen Kirchen und den historisch bedeutsamen Monumenten kommen amerikanische Soldaten und die Römerin Gomena zusammen:

Weiterlesen


Pasta alla Norma

image_pdfimage_print

Der Geschmack Siziliens

Pasta alla Norma bestehen aus passierte Tomaten, Melanzani e Basilikum! Die Zutaten dieses mediterranen Gerichts lassen bereits auf deren Herkunft schließen. Na habt ihr’s gewusst? Natürlich Sicilia, das Land der Sonne, der Aromen und der Vielfalt.

Weiterlesen

Geröstete Haselnüsse mit Paprika,Curry oder Rosmarin

Geröstete Haselnüsse

image_pdfimage_print

Gesunder Snack, Partyknüller, Aperitif oder Mitbringsel

GOING NUTS FOR ROASTED HAZELNUTS! Geröstete Haselnüsse sind der absolute Knüller und wisst ihr warum? Weil sie im Vergleich zu normalen Haselnüssen viel knackiger sind. Das ist aufgrund des Röstvorgangs, weil dadurch das Wasser entzogen wird. Das Tolle an der ganzen Sache ist, dass die Herstellung von gerösteten Haselnüssen total einfach ist und ganz leicht zuhause gemacht werden kann. Wollt ihr spektakuläre Varianten, reicht es ein Gewürz hinzuzufügen, aber dazu weiter unten mehr!

Weiterlesen

Spargelsuppe mit gerösteten Haselnüssen als Topping

Spargelsuppe aus Spargelenden

image_pdfimage_print

Resteverwertung

Wisst ihr noch als ich meinte, ihr sollt die hölzernen Spargelenden nicht wegwerfen? Jetzt ist es so weit! Ich zeig euch, wie ihr daraus eine leckere Spargelsuppe aus Spargelenden macht! Wenn ihr nicht so oft Spargel esst, könnt ihr die Enden auch einfrieren bis ihr genug davon habt und sie dann zur Suppe verarbeiten.

Weiterlesen

Erdbeer - Rhabarber - Marmelade

Erdbeer – Rhabarber – Marmelade

image_pdfimage_print

Kreativer, individueller Gruß aus der Küche für jeden Anlass

Seid ihr wieder einmal wo eingeladen und zerbrecht euch den Kopf darüber, was ihr mitnehmen sollt? Wollt ihr eine Alternative zur üblichen Flasche Wein, der Schokolade oder dem Blumenstrauß? Ich schlag ich euch folgenden Gruß aus der Küche vor: Erdbeer – Rhabarber – Marmelade. Natürlich könnt ihr sie auch zum Geburtstag, als Dank oder ganz einfach um jemanden Freude zu bereiten, herschenken. Mit diesem selbstgemachten kulinarischem Präsent habt ihr ein Mitbringsel für viele Anlässe. Aber Achtung: nicht alle Gläser herschenken! Macht euch selbst auch eine Freude damit 🙂

Weiterlesen

Spargel Mailänder Art

image_pdfimage_print

Typisch für die Küche der lombardischen Hauptstadt

Ich hab mich diesmal für Asparagi alla Milanese – Spargel Mailänder Art- entschieden, weil das Gericht schnell zuzubereiten ist. Die Kombination aus Spargel und Ei ist außerdem besonders leicht und der Geschmack des Spargels kommt aufgrund der Einfachheit des Gerichts bestens zum Tragen.

Weiterlesen


Selbstgemachtes Knäckebrot mit Röstlauch-Meersalz-Butter

image_pdfimage_print

Schweden in meiner Küche

Letzten Herbst war ich zur Kochbuchpräsentation von Rachel Khoo in der schwedischen Botschaft in Wien zu Besuch. Die authentische und quirlige Rachel, die Schweden mittlerweile ihr Zuhause nennen darf ,hat mir durch die äußerst kurzweilige Veranstaltung Lust auf schwedische Rezepte gemacht. Nun hab ich in Anlehnung an ihr Kochbuch Selbstgemachtes Knäckebrot mit Röstlauch-Meersalz-Butter zubereitet und bin begeistert.

Knäckebröd

Knäckebröd kommt also ursprünglich aus Schweden und leitet sich von knäcka, knacken ab. Lustig in diesem Zusammenhang finde ich, dass man in Schweden die Knäckebrotoberseite, jene mit den Löchern, die Sonntagsseite nennt, während die Unterseite die Alltagsseite ist. Das hängt damit zusammen, dass man für die Oberseite viel mehr Butter braucht 🙂

Haltbarkeit

Knäckebrot ist lange haltbar, weil es bei einer hohen Temperatur kurz gebacken wird und dadurch viel Wassergehalt verloren geht. Das Knäckebrot hält ca. 3-4 Wochen, wenn es trocken und lichtgeschützt (zB in einer Dose) aufbewahrt wird und nicht vorher aufgegessen wird.

Zutaten für 6 große oder 12 kleine Knäckebrotfladen:

  • 200g Roggenmehl
  • 50g Weizenmehl (glatt)
  • 150ml Buttermilch (Zimmertemperatur)
  • 50g weiche Butter
  • 15g Honig
  • 5g frischer Germ
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL feines Meersalz
  • Nach Belieben können auch Samen, wie etwa Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne in den Teig gemischt werden.

Für die Röstlauch-Meersalz-Butter:

  • 100g Butter
  • eine Prise Salz
  • 1 Stange Lauch

Die Zutaten für das Knäckebrot in einer Schüssel mit den Händen kurz verkneten. Anschließend auf einer Arbeitsfläche mit ausreichend Mehl ein paar Minuten durchkneten bis ihr eine glatte Kugel erhält. Diese in eine Schüssel mit Mehl bedecken, mit einem Geschirrtuch zudecken und im Ofen bei eingeschalteter Lampe 90 Minuten gehen lassen.

Nun knetet ihr den Teig noch ein paar Mal durch, formt eine Rolle, portioniert ihn in 6 oder 12 Teile, je nachdem ob ihr eher größere oder kleinere Knäckebrote möchtet und rollt jedes Teil zu einer Kugel. Diese wird nun mit einem Nudelwalker ca. 2 mm dünn ausgerollt, mit dem Fleischklopfer oder einer Gabel das Muster auf der Oberfläche erzeugen und mit einem Glas in der Mitte ein Loch stechen.

Die Knäckebrote werden nacheinander bei 200 Grad im Ofen gebacken. Nach ca. 8 Minuten wenden und noch ca. 2 Minuten goldbraun backen. Bei diesem Schritt solltet ihr immer in Ofenreichweite sein, denn das Knäckebrot verbrennt sehr schnell, wenn man einen Augenblick nicht hinsieht.

Lauch waschen, längs halbieren und auf einer Grillplatte oder im Ofen grillen. Fein hacken und die Butter zusammen mit dem Salz mit dem Handrührgerät schlagen, Lauch hinzufügen und Selbstgemachtes Knäckebrot mit Röstlauch-Meersalz-Butter servieren.

Weitere authentische Rezepte aus aller Welt findet ihr hier:

Gerichte aus aller Welt.



Pizza Workshop

image_pdfimage_print

Am 12. März 2020 fand der Pizza Workshop im Küchenstudio von EP: Austria in Wiener Neudorf statt. Mit von der Partie waren fleißige Hobbyköchinnen und –köche, die Pizzarezepte lieben und die eigenen Kochkünste dahingehend erweitern wollten. Gemeinsam haben drei verschiedene Pizzen zubereitet. Nachdem alles wie am Schnürchen lief, konnten wir unsere saisonalen Erzeugnisse dann auch bald genießen! Wie alles genau ablief erfährt ihr in diesem Beitrag und im Video im Anschluss an den Beitrag.

Ein weiterer Workshop, den ich im Oktober 2019 abgehalten habe, war der Workshop zum Thema Cena Italiana.

Bevor es zu den Pizza Workshop Rezepten geht, hier noch 3 Side Facts zur Pizza:

  • Was darf zur Pizza nicht fehlen?

Im deutschsprachigen Raum trinken wir Wein zur Pizza. Vermutlich, weil wir Wein mit Italien verbinden. Pizza ist in Italien aber ein einfaches, armes Gericht. Das Fast Food wird dort von Bier begleitet.

  • Auf was sollte man bei der Zubereitung einer Pizza besonders achten?

Pizza ist nicht gleich Pizza. Natürlich kann man alles auf die Pizza geben, was der Kühlschrank hergibt. Eine authentisch italienische Pizza zeichnet sich allerdings durch italienische Zutaten aus, unter denen Mozzarella, Prosciutto und Tomatensoße nicht fehlen dürfen.

  • Wo gibt es die beste Pizza?
Weiterlesen

Süß-sauer glasierte Hühnerflügel aus dem Airfryer

image_pdfimage_print

Zum Vatertag

Zum Vatertag, den wir in Österreich am zweiten Sonntag im Juni feiern, empfehle ich euch heuer Süß-sauer glasierte Hühnerflügel aus dem Airfryer. Das Rezept entstand in Zusammenarbeit mit EP: Austria. Am Ende des Beitrags findet ihr auch das Video, das wir zusammen gedreht haben! Viel Freude beim Nachkochen 🙂

Letztes Jahr hab ich zum Vatertag Rindsrouladen in Biersoße zubereitet.

Weiterlesen

Mini-Pizzen aus Blätterteig

image_pdfimage_print

Beim Pizza-Workshop im Küchenstudio von EP: Austria in Wiener Neudorf bereiteten wir 3 verschiedene Pizzen zu. Eine Variante darunter waren neben der Vollkornpizza und der Pizza Fritta die Mini-Pizzen aus Blätterteig auch Pizzette genannt.

Sie bieten sich wunderbar als Vorspeise oder als Mitbringsel zu einer Party an. Die Pizzette werden in kürzester Zeit zubereitet, schmecken köstlich und können je nach Geschmack belegt werden. Hier präsentiere ich euch meine Lieblingsvarianten.

Hier findet ihr den den Beitrag zu einem weiteren Workshop, bei dem wir ein italienisches Menü zubereitet haben: Workshop Cena Italiana.

Weiterlesen

Pizza Fritta

image_pdfimage_print

Beim Pizza-Workshop im Küchenstudio von EP: Austria in Wiener Neudorf bereiteten wir 3 verschiedene Pizzen zu. Eine davon war diese leckere Pizza Fritta.

Die Pizza Fritta ist eines der Markenzeichen Neapels. Beim Workshop haben wir sie in der Fritteuse zubereitet, ihr könnt sie aber genauso gut in einer Pfanne mit Öl frittieren.

Weitere Pizzen, die wir beim Workshop auf den Tisch zauberten, waren die Vollkornpizza all’Ortolana sowie die Mini-Pizzen aus Blätterteig, auch Pizzette genannt.

Weiterlesen

Spinatgnocchi mit Kurkuma-Parmesanchips

image_pdfimage_print

Saisonales im Mai

Im Mittelpunkt der Blogger-Bewegung #wirliebensaisonal steht diesen Monat der Mai mit seinen saisonalen Früchten und Gemüsesorten.

Nun haben wir uns zusammen getan, um euch mit vielfältigen saisonalen Rezepten zu versorgen, die wir euch von 04.-10.05.2020 unter dem Hashtag #wirliebendenmai auf Instagram verlinken. Die Links zu den Rezepten findet ihr aber auch unter diesem Rezept!

Ich hab sogleich an den Spinat gedacht und diese leckeren Spinatgnocchi mit Kurkuma-Parmesanchips zubereitet:

Weiterlesen


Vollkornpizza all’Ortolana

image_pdfimage_print

Beim Pizza-Workshop im Küchenstudio von EP: Austria in Wiener Neudorf bereiteten wir 3 verschiedene Pizzen zu. Eine davon war diese leckere Vollkornpizza all’Ortolana. Außerdem gab es noch die Pizza Fritta und die Mini-Pizzen aus Blätterteig.

Ortolana bedeutet Gemüsegärtnerin. Diesen Namen verdankt die Pizza dem Umstand, dass sie mit Gemüse, meist mit gegrillten Melanzani, Zucchini und Paprika, belegt wird. Das besondere an dieser Pizza ist, dass sie zu 50% aus Vollkornmehl besteht.

Hier findet ihr den den Beitrag zu einem weiteren Workshop, bei dem wir ein italienisches Menü zubereitet haben: Workshop Cena Italiana.

Weiterlesen