Pizza Workshop

Am 12. März 2020 fand der Pizza Workshop im Küchenstudio von EP: Austria in Wiener Neudorf statt. Mit von der Partie waren fleißige Hobbyköchinnen und –köche, die Pizzarezepte lieben und die eigenen Kochkünste dahingehend erweitern wollten. Gemeinsam haben drei verschiedene Pizzen zubereitet. Nachdem alles wie am Schnürchen lief, konnten wir unsere saisonalen Erzeugnisse dann auch bald genießen! Wie alles genau ablief erfährt ihr in diesem Beitrag und im Video im Anschluss an den Beitrag.

Ein weiterer Workshop, den ich im Oktober 2019 abgehalten habe, war der Workshop zum Thema Cena Italiana.

Bevor es zu den Pizza Workshop Rezepten geht, hier noch 3 Side Facts zur Pizza:

  • Was darf zur Pizza nicht fehlen?

Im deutschsprachigen Raum trinken wir Wein zur Pizza. Vermutlich, weil wir Wein mit Italien verbinden. Pizza ist in Italien aber ein einfaches, armes Gericht. Das Fast Food wird dort von Bier begleitet.

  • Auf was sollte man bei der Zubereitung einer Pizza besonders achten?

Pizza ist nicht gleich Pizza. Natürlich kann man alles auf die Pizza geben, was der Kühlschrank hergibt. Eine authentisch italienische Pizza zeichnet sich allerdings durch italienische Zutaten aus, unter denen Mozzarella, Prosciutto und Tomatensoße nicht fehlen dürfen.

  • Wo gibt es die beste Pizza?
Weiterlesen

Süß-sauer glasierte Hühnerflügel aus dem Airfryer

Zum Vatertag

Zum Vatertag, den wir in Österreich am zweiten Sonntag im Juni feiern, empfehle ich euch heuer Süß-sauer glasierte Hühnerflügel aus dem Airfryer. Das Rezept entstand in Zusammenarbeit mit EP: Austria. Am Ende des Beitrags findet ihr auch das Video, das wir zusammen gedreht haben! Viel Freude beim Nachkochen 🙂

Letztes Jahr hab ich zum Vatertag Rindsrouladen in Biersoße zubereitet.

Weiterlesen

Mini-Pizzen aus Blätterteig

Beim Pizza-Workshop im Küchenstudio von EP: Austria in Wiener Neudorf bereiteten wir 3 verschiedene Pizzen zu. Eine Variante darunter waren neben der Vollkornpizza und der Pizza Fritta die Mini-Pizzen aus Blätterteig auch Pizzette genannt.

Sie bieten sich wunderbar als Vorspeise oder als Mitbringsel zu einer Party an. Die Pizzette werden in kürzester Zeit zubereitet, schmecken köstlich und können je nach Geschmack belegt werden. Hier präsentiere ich euch meine Lieblingsvarianten.

Hier findet ihr den den Beitrag zu einem weiteren Workshop, bei dem wir ein italienisches Menü zubereitet haben: Workshop Cena Italiana.

Weiterlesen

Pizza Fritta

Beim Pizza-Workshop im Küchenstudio von EP: Austria in Wiener Neudorf bereiteten wir 3 verschiedene Pizzen zu. Eine davon war diese leckere Pizza Fritta.

Die Pizza Fritta ist eines der Markenzeichen Neapels. Beim Workshop haben wir sie in der Fritteuse zubereitet, ihr könnt sie aber genauso gut in einer Pfanne mit Öl frittieren.

Weitere Pizzen, die wir beim Workshop auf den Tisch zauberten, waren die Vollkornpizza all’Ortolana sowie die Mini-Pizzen aus Blätterteig, auch Pizzette genannt.

Weiterlesen


Vollkornpizza all’Ortolana

Beim Pizza-Workshop im Küchenstudio von EP: Austria in Wiener Neudorf bereiteten wir 3 verschiedene Pizzen zu. Eine davon war diese leckere Vollkornpizza all’Ortolana. Außerdem gab es noch die Pizza Fritta und die Mini-Pizzen aus Blätterteig.

Ortolana bedeutet Gemüsegärtnerin. Diesen Namen verdankt die Pizza dem Umstand, dass sie mit Gemüse, meist mit gegrillten Melanzani, Zucchini und Paprika, belegt wird. Das besondere an dieser Pizza ist, dass sie zu 50% aus Vollkornmehl besteht.

Hier findet ihr den den Beitrag zu einem weiteren Workshop, bei dem wir ein italienisches Menü zubereitet haben: Workshop Cena Italiana.

Weiterlesen



Crostata di Marmellata aus Mürbteig

Crostata di Marmellata

Die italienische Crostata di Marmellata wird aus Mürbteig zubereitet. Sie kann mit jeder beliebigen Marmelade befüllt werden. Ich bevorzuge sie klassisch mit Marillenmarmelade. Weiters eignen sich Marmeladen aus Pfirsichen, Beeren, Kirschen,…

Tipps für die perfekte Crostata di Marmellata

  • Es ist wichtig beim Reiben der Zitronenschale nur den gelben Teil der Zitrone zu entfernen. Um dies zu gewährleisten, könnt ihr die Reibe verkehrt herum verwenden.
  • Der Mürbteig muss unbedingt im Kühlschrank rasten. Er ist sonst zu weich, um weiterverarbeitet zu werden.
  • Das Gitter, das ihr auf die Torte legt, ist nicht nur Dekoration. Es hilft damit die Marmelade im Ofen nicht verbrennt.
Weiterlesen