Schokoladen Salami

Die Schokoladen Salami hab ich erstmals bei Freunden in Italien gegessen. Sie ist ein Klassiker unter den italienischen Süßigkeiten. Den Namen verdankt sie dem Umstand, dass sie in ihrer Form und Aufmachung einer Salami ähnelt. Tatsächlich besteht sie aus einfachen Butterkeksen, Schokolade, Eiern, Zucker, Butter und etwas Rum. Nachdem sie zu einer Rolle geformt wird, rastet sie im Kühlschrank am besten für die ganze Nacht.

Da sie aus wenigen Zutaten besteht und ganz ohne Backen gelingt, ist sie sehr schnell zubereitet und eignet sich auch als Mitbringsel. Weitere Geschenkideen findet ihr hier: Gruß aus der Küche.

Weiterlesen

Hier seht ihr einen Turm aus Schoko-Nussschnitten

Schoko-Nussschnitten

Die Basis der Schoko-Nussschnitten bildet ein klassischer Mürbteig. Dieser wird mit einer fruchtigen Marillenmarmelade bestrichen. Als Nächstes folgen die verschiedensten Nüsse, wie etwa Mandeln, Haselnüssen und Pistazien. Für den krönenden Abschluss sorgt cremige weiße Schokolade. Die Schoko-Nussschnitten erfreuen als Leckerbissen zum Kaffeekränzchen. Sie sind auch ideal für die Vorweihnachtszeit. Da hab ich übrigens noch ein paar weitere Ideen für euch: Weihnachtsbäckerei.

Weiterlesen





Taralli, das Knabbergebäck aus Apulien

Taralli – Knabberkringel aus Apulien

Apulische Spezialität

Bei den Taralli oder Tarallini handelt es sich um ein traditionelles apulisches Gebäck. Sie schmecken als Snack zwischendurch, passen aber auch auf einen Vorspeisenteller mit Käse und Oliven. Die Taralli, Knabberkringel aus Apulien werden gern zu einem Aperitivo in Form von Prosecco oder Aperol Spritz verzehrt. Aber auch zu einem Glas Wein munden sie wunderbar.

Weiterlesen


Briocheküken für die Ostertafel

Briocheküken für das Osterfest

Aus Germteig

Der Frühling ist da! Und ich bin auf der Suche nach Rezepten, um bei euch für Osterstimmung zu sorgen.

Jetzt wollte ich unbedingt diese leckeren Briocheküken für das Osterfest ausprobieren. Nachdem ich noch nicht so erfahren bin, was Germteig anbelangt, war ich froh die Küken mit einer Expertin in Angriff zu nehmen. Das Rezept dafür stammt  von
meiner Mama. Sie verwendet den Teig für Brioche. Nachdem sie neugierig war, die Kükenform auszuprobieren und ich ihre Zubereitungsweise sehen wollte, waren wir beide mit Eifer bei der Sache.

Weiterlesen